VHV Bauforschung präsentiert

Bagger zerstört Stromkabel: hohe Schadenkosten

VHV-Bauschadenbericht Tiefbau und Infrastruktur 2020/21

Schadenfälle im Tiefbaubereich bringen häufig gravierende Folgen mit sich – hohe Schadensummen und die Beeinträchtigung des öffentlichen Lebens sind keine Seltenheit. Das zeigt sich auch in diesem Fallbeispiel aus dem aktuellen VHV-Bauschadenbericht.

Was war passiert?

Im Rahmen von Tiefbauarbeiten im Bereich einer Trafostation wurde ein Baum gefällt, da dessen Wurzeln Bauteile der Station zu beschädigen drohten. Ein Tiefbauunternehmen erhielt den Auftrag, das durchwurzelte Erdreich zu entfernen sowie die beschädigten Kellerwände zu sanieren. Um die in unmittelbarer Nähe liegenden Stromleitungen nicht zu gefährden, war die Verwendung von Baumaschinen untersagt. Aufgrund des umfangreichen Wurzelwerkes wurde dennoch ein Bagger eingesetzt. Die Folge: die Beschädigung eines der Kabel.

Folgeschäden an Trafostation, Verteilernetz und technischen Geräten

Doch das zerstörte Stromkabel blieb nicht der einzige Schaden: Weil das zugehörige Stromnetz nicht freigeschaltet war und unter Spannung stand, verursachte der Kontakt des Baggers einen elektrischen Kurzschluss. In der Folge kam es in den angrenzenden Stadtgebieten zu Stromausfällen und zahlreichen Folgeschäden: an der Anlage selbst, im Verteilnetz sowie an technischen Geräten in umliegenden Haushalten. Die Schäden beliefen sich auf rund 85.000 Euro.

Gefährdungsbeurteilung ist Pflicht

Tiefbauarbeiten sind mit erheblichen Risiken behaftet – deshalb gelten für Baumaßnahmen, die z.B. im Bereich von elektrischen Leitungen durchge­führt werden, besondere sicherheitstechnische Anforderungen. So sind Unternehmer verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung zu erarbeiten, auf deren Grundlage eine Anweisung für das sichere Arbeiten vor Ort erstellt wird.

Veranstaltung geplant: In Zusammenarbeit mit verschiedenen Bau-Verbänden planen die VHV Versicherungen für den Herbst dieses Jahres eine Veranstaltung zum Thema Schadenvermeidung – nähere Infos folgen in Kürze.

Weitere Schadenfälle?

Die finden Sie im VHV-Bauschadenbericht Tiefbau und Infrastruktur 2020/21. Außerdem: ein Überblick zum aktuellen Status der Baubranche, ihre Entwicklung und rechtliche Aspekte, einen Rückblick auf die bisherige Bauschadenforschung im Bereich Tiefbau und Infrastruktur sowie aktuelle Schadendaten und Lösungsansätze für die nachhaltige Erhöhung der Bauqualität.

Diesen Artikel teilen

Ihr VHV-Bauexperte vor Ort

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen gern weiter. Finden Sie schnell und unkompliziert den VHV-Bauexperten in Ihrer Nähe – einfach PLZ eingeben!

Sie haben Fragen an unsere Bauexperten?

0180 - 2232 100

oder faxen Sie uns: 0511 - 907 3929